Adventssingen im Altenheim

Adventssingen im Altenheim

Solisten gestalten Feierstunde

Schnell war das Foyer des Hauses in einen Konzertsaal verwandelt. Interessierte Heimbewohner und Gäste aus der Stadt schauten gespannt auf die vor ihnen stehenden Solisten.
Da begann auch schon das Klavierspiel der Pianistin. Zunächst sangen wir Bekanntes, und Beliebtes:
„Alle Jahre wieder“ und „Süßer die Glocken nie klingen“ und „ O Tannenbaum.
Das Klavier und der Gesang der Heimbewohner, Gäste und Solisten bildeten einen kräftigen, tragenden Klang. Es schien allen Freude zu machen ins Singen zu kommen.
Dann lauschten wir den jeweiligen Solisten und ihren Vorträgen:

Bereite dich Zion1 … J. S .Bach
Weiße Weihnacht … dt. Text: Bruno Balz
2, Musik :Irving Berlin
Friedenslied
3 … Hanns Eiseler
Christbaum … Peter Cornelius
4
Ich steh vor deiner Krippe hier
5 … J. S. Bach, bearb. v. Sigfr. Karg-Elert (+Obersti.)

Abschließend ertönte das „Stille Nacht, heilige Nacht. Man konnte freudige Ergriffenheit spüren. Es lag wohl am Empfinden des gegenseitigen Beschenktseins beim gemeinsamen Musizieren.

  1. Der vergessene Bruno Balz

  2. Gesungen von Gisela May

  3. Portrait vom Stiftschor Bonn

  4. BWV 469

Die meisten hier benannten Werke von diversen Künstlern sind leicht bei YouTube zu finden.